1 2 3

Adler-Festival im Altai und Rundreise Gobi
1. Tag: Flug mit MIAT von Berlin nach Ulaanbaatar
2. Tag: Ulaanbaatar
Sie werden morgens von der Reiseleitung am Chinggis Khan International Airport abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Dort haben Sie Gelegenheit zu einer kurzen Ruhepause. Gegen 10 Uhr Abfahrt zum Gandan-Kloster, der zentralen Tempel-Anlage der Mongolei. Anschließend Sightseeing im Zentrum von Ulanbaatar mit Stadtführung. Danach haben Sie Zeit für eigene Erkundungen und für letzte persönliche Besorgungen.
3. - 4. Tag: Kharkhorin - Erdene Zuu
Kharkhorin ist die ehemalige Hauptstadt Dschingis Khans. In der Tempelanlage Erdene Zuu, die von einer 400 m langen Mauer mit 108 Stupas umgeben ist, ist die Geschichte der Mongolei fast mit Händen zu greifen. Das Kloster, das später auf den Ruinen der früheren Hauptstadt errichtet wurde, war die wichtigste und größte buddhistische Anlage der Mongolei. Das umgebende Orchon-Tal war aufgrund seines Wasserreichtums und seiner Fruchtbarkeit immer eine wichtig strategische Region der Mongolei. Hier gab es genügend Futter für die Pferde der mongolischen Heere bei der Vorbereitung ihrer Kriegszüge. Zu Zeiten Dschingis Khans war Kharkhorin eine kosmopoltische Stadt, in der sich Handels- und Karawanenwege kreuzten. Im neu eröffneten Kharkhorin Museum sind Exponate aus den verschiedenen Epochen der mongolischen Geschichte zu besichtigen.
Am Nachmittag des 3. Tages Besuch einer Nomadenfamilie mit Möglichkeit eines Ausritts auf den für ihre Ausdauer berühmten mongolischen Pferden.
5. Tag: Ongiin Khiid
Die Fahrt führt heute weiter nach Ongiin Khiid. Eigentlich handelt es sich hier um die zwei ehemaligen Klöster Barlim Khiid und Khutagt Khiid. Die Anlagen wurden längere Zeit nicht mehr genutzt, in den letzten Jahren wurde aber mit dem Wiederaufbau begonnen. Die karge Wüsten- und Steppenlandschaft wird belebt durch das Grün entlang des Flusses Ongi.
6. Tag: Bayanzag
Weiter geht es in das Innere der Wüste Gobi in Richtung Bayanzag, welche von dem Amerikaner Andrews als "Flaming Cliffs" benannt wurden. Ihren Namen erhielten sie von ihrer orangen Färbung. Die Gegend wurde durch Funde von Dinosauriereiern berühmt.
7-8. Tag: Khongoryn Els
Der nächste Höhepunkt der Reise sind die die "Singenden Dünen" Khongoryn Els. Die bis zu 200 m hohen Dünen breiten sich über ein Gebiet von mehreren hundert Quadratkilometern aus. Ihre Farbe verändert sich mit dem Sonnenstand von gelb über silber bis zu einem zarten Rosa bei Sonnenuntergang. Khongoryn Els gehört zum Gurvan Saihan National Park, was übersetzt die "Drei Schönen“ bedeutet.
Erklimmen Sie den Grat der Düne und geniessen Sie den Ausblick über die Gobi!Anschließend Besuch bei einer Kamelzüchterfamilie.
9. Tag: Yolyn Am
Fahrt durch die Wüste nach Yolyn Am (Geierschlucht). Eine Wanderung durch die kühle, steile Schlucht und entdecken Sie mit etwas Glück vielleicht einen der scheuen Steinböcke oder einen Steinadler. Im Schatten der Felshänge finden sich noch im Sommer Eis und Schnee aus dem vergangenen Winter.
10. Tag: Tsagaan Suvraga
Tsagaan Suvarga, die Weiße Stupa, ist eine 100 Meter lange und 30 Meter hohe Kalksteinformation, die von Wind und Wetter geformt wurde. Auf einer Wanderung kann man die bizarren Formationen entdecken.
11. Tag: Baga Gazriin Chuluu
Aus der flachen Steppe erhebt sich der Baga Gazriin Chuluu, der "kleine Erdstein".
Um diese beeindruckende Felsformation ranken sich viele Legenden und sie gilt der einheimischen Bevölkerung als heilig. Die Gegend lädt zu Erkundungen ein, auf der antike Inschriften und die reiche Fauna und Flora entdeckt werden können.
12. Tag: Fahrt nach Ulaanbaatar
Langsam heisst es Abschied nehmen von der Einsamkeit der Schönheit der Wüste. Die Fahrt geht zurück in Richtung Ulaanbaatar. Nach der Ankunft Zeit zur freien Verfügung.
13. Tag: Flug nach Ulgii
Am frühen Morgen fliegen Sie nach Ulgii und nehmen an der offiziellen Eröffnungszeremonie des Adler-Festivals teil, bei der die Teilnehmer mit ihren Adlern auf ihren Pferden einreiten. Der Wettbewerb beginnt damit, dass jeder Kasache seine Jagdkleidung und -accessoires präsentiert und die aufwendigen Kleidungsstücke und Accessoires werden von der Jury mit Punkten bewertet.
Am Nachmittag werden die Steinadler auf ihre Schnelligkeit und Wendigkeit hin benotet. Die Adler werden von einer Klippe losgelassen und ihr Besitzer wartet unter dem Felshang und signalisiert ihm, dass er auf seinem Arm landen soll, wie der Adler es auch bei der Jagd tut. Diejenigen mit den schnellsten Zeiten und der besten Technik werden mit den höchsten Punktzahlen ausgezeichnet. Am Abend wird ein kasachisches Schauspiel zu Ehren der Adlerjäger aufgeführt.
14. Tag: Adler-Festival
Es erwartet sie ein weiterer spannender Wettkampftag! Die Steinadler starten von einer Klippe, um Fuchsfelle zu greifen, die von ihrem Besitzer zu Pferd geschleppt werden. Die Adler werden nach dem Erfolg des Ergreifen des „Fuchses", ihrer Geschwindigkeit und ihrer Greiftechnik beurteilt. Während die Punkte für die Wettbewerbe ausgezählt werden, werden die Kasachen in ihrem traditionellen Spiel namens "kukbar" antreten, das die Reitkünste, die Kraft und die Gewandtheit des Reiters testet. Am späten Nachmittag werden die Gewinner des Festivals bei der Siegerehrung bekannt gegeben.
Am Abend gibt es ein Festessen. Nach dem Abendessen sind Sie zu einer speziellen Aufführung von traditionellen kasachischen Tänzen, Liedern und Musik eingeladen, die für die Wettbewerbsteilnehmer arrangiert wurde, von denen viele bis zu 140 Meilen zu Pferd zurückgelegt haben.
15. Tag: Adler-Festival und Besuch einer kasachischen Familie
Heute lernen Sie die traditionelle Gastfreundschaft der Kasachen kennen! Am Morgen steht ein weiterer Besuch der Wettbewerbe auf dem Programm. Nachmittags Fahrt nach Ulaan-khus soum zum Besuch einer lokalen kasachischen Familie mit gemeinsamen Essen. Am späten Nachmittag Fahrt zurück nach Ulgii und Besuch des lokalen Marktes und Museums.
16. Tag: Rückflug nach Ulaanbaatar / Terelj National Park
Nach der Landung Transfer zum Terelj Nationalpark. Unterwegs besuchen wir das Chinggis Khaan Denkmal auf dem Tsonjin Boldog. Weiterfahrt in den Nationalpark. Nachmittags entspannen wir im Camp.
17 . Tag: Terelj National Park
Nach einem gemütlichen Frühstück starten wir eine Tour Schildkrötenfelsen und Ariyabal Mediationstempel. Anschließend Zeit zur freien Verfügung.
18 . Tag: Ulaanbaatar
Nach dem Frühstück Sightseeing in Ulaanbaatar mit Besichtigung des Bogd-Khan-Museums. Nach dem Besuch besteht die Möglichkeit zum Shopping von in der Mongolei gefertigter Kaschmir-Kleidung und anderer Souvenirs. Gemeinsames Abendessen.
19 . Tag: Rückflug nach Deutschland