headerlayer
  • bild01
  • bild02
  • bild03
  • bild04
  • bild05
  • bild06
1 2 3 4 5 6
UNSERE REISEN

Explorer-Reisen
Große Mongolei-Rundreise
Rundreise Khovsgol - Der Norden
Rundreise Gobi - Der Süden

Kultur-Reisen
Lamas und Klöster
Auf den Spuren Dschingis Khans

Aktiv-Reisen
Reittour Altai
Reittour Khan Khentii
Wanderritt und Gobi
Wanderritt Orkhon-Tal
Radtour Orkhon-Tal und Tsagaan Nuur Nationalpark

Wander-Reisen
Trekking Altai

Golf-Reisen
Golfen in der Mongolei

Reisenhinweise
Geschäftsbedingungen
Anmeldeformular
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :)   
Reisen - Wanderritt Orkhon-Tal
zurück
1. Tag: Flug mit MIAT von Frankfurt nach Ulaanbaatar
2. Tag: Ulaanbaatar
Sie werden morgens von der Reiseleitung am Chinggis Khan International Airport abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Dort haben Sie Gelegenheit zu einer kurzen Ruhepause. Anschließend Stadtführung in Ulaanbaatar mit Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise dem Sukhbaatar-Platz. Dort finden sich unter anderem das Parlament mit dem Dschingis Khan Monument und andere zentrale Einrichtungen der Mongolei. Danach haben Sie Zeit für eigene Erkundungen und für letzte persönliche Besorgungen. Am Abend gemeinsames Essen.
3. Tag: Fahrt nach Kharkhorin - Erdene Zuu
Nach dem Frühstück Aufbruch zum Kloster Erdene Zuu in der Nähe von Kharkhorin, der ehemaligen Hauptstadt des mongolischen Weltreichs.1586 gründete Avtai Sain Khan, ein Nachfahre Dschingis Khans, mit Erdene Zuu das erste buddistische Kloster der Mongolei in Kharkhorin. Für Jahrhunderte war dieses Kloster das spirituelle und intellektuelle Zentrum der Mongolei. Die Anlage ist umgeben von einer von 108 Stupas gekrönten Mauer. Das Kloster dient heute vorwiegend als Museum, das eine außergewöhliche Sammlung von Gemälden, buddhistischen Ikonen und Tsam-Kostümen beherbergt. Wie so häufig litt auch diese Anlage unter der kommunistischen Repression, ein Teil des Kloster wird jedoch heute wieder aktiv von Mönchen genutzt und es finden wieder lamaistische Zeremonien im Kloster statt.
4. Tag: Proberitt
Heute erfolgt das Kennenlernen und die Zuordnung der Pferde sowie die Einweisung in die Reitweise und die Kommandos. Beim anschließenden Proberitt kann man sich mit seinem Pferd vertraut machen.
Am Nachmittag lernen wir die ursprüngliche Lebensweise der Nomaden kennen, mit ihrem Rhythmus aus Vieh treiben, melken, und der Herstellung von Käse , Jogurt und Airag.
Airag ist das Nationalgetränk der Mongolei und ein hervorragender Durstlöscher während der heißen Sommermonate. Sie haben Gelegenheit in diese archaische Welt einzutauchen, in der sich seit den Zeiten Dschingis Khans nur wenig verändert zu haben scheint.
5.-8. Tag: Ritt durch das Orkhon-Tal nach Tuvkhin Khiid
Die erste Etappe des Wanderritts führt durch Orkhon-Tal zum Kloster Tuvkhin Khiid.
Der Orkhon ist mit 1120 km der längste Fluss der Mongolei und sein Tal ist aufgrund des Wassereichtums eines der fruchtbarsten der Mongolei. Tuvkhun Khiid klebt wie ein Schwalbennest an einem Berg auf der Nordseite des Orkhon-Tals und bietet einen faszinierenden Ausblick auf die umgebende Landschaft. Der Tempel wurde 1653 erbaut und wurde von den buddhistischen Lamas als Meditationsort genutzt.
9.-13. Tag: Ritt zum Orkhon-Wasserfall
Nach dem Besuch des Klosters führt der Ritt zum Orkhon-Wasserfall, der mit seinen 24m Höhe von einem Nebenfluss der Orkhon gespeist wird. In einem Nebental wird den Pferden ein Ruhetag gegönnt, der zu einer Wanderung zu auf einem Plateau gelegenen Thermalquellen genutzt wird. Dort wartet ein entspannendes Bad in wohltuend warmen Wasser auf die Wanderer.
14.-19. Tag: Ritt Orkhon-Tal
Der Ritt führt weiter durch Orkhon-Tal vorbei an den leuchtend weißen Ger der Nomaden, die von ihren Herden umgeben sind. Unterwegs besteht immer wieder die Gelegenheit mit den Familien ins Gespräch zu kommen oder ihr Ger zu besuchen.
Das abendliche Camp wird von einem sternenübersäten Himmel überspannt, wobei die Sternbilder der nördlichen Hemisphäre aufgrund der klaren Luft deutlich zu erkennen sind.
20. Tag: Rückfahrt nach Ulaanbaatar
21. Tag: Ulaanbaatar
Nach dem Frühstück Sightseeing in Ulaanbaatar mit Besuch des Bogd Khan Museums, dem Sommerpalast des ehemaligen weltlichen und geistlichen Oberhauptes der Mongolei. Am Nachmittag Möglichkeit zum Einkauf von Souvenirs und Geschenken, Zeit zur freien Verfügung. Am Abend Besuch eines folkloristischen Konzerts ein letztes gemeinsames Abendessen.
22. Tag: Rückflug nach Frankfurt
zurück

 
copyright © 2013 - 2020 - EOB-REISEN - Siegberg 18 - 95326 Kulmbach
concept & design by mediastyle werbeagentur - kulmbach
Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt