headerlayer
  • bild01
  • bild02
  • bild03
  • bild04
  • bild05
  • bild06
1 2 3 4 5 6
UNSERE REISEN

Explorer-Reisen
Große Mongolei-Rundreise
Rundreise Khovsgol - Der Norden
Rundreise Gobi - Der Süden

Kultur-Reisen
Lamas und Klöster
Auf den Spuren Dschingis Khans

Aktiv-Reisen
Reittour Altai
Reittour Khan Khentii
Wanderritt und Gobi
Wanderritt Orkhon-Tal
Radtour Orkhon-Tal und Tsagaan Nuur Nationalpark

Wander-Reisen
Trekking Altai

Golf-Reisen
Golfen in der Mongolei

Reisenhinweise
Geschäftsbedingungen
Anmeldeformular
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :)   
Reisen - Reittour Khan Khentii
zurück
1. Tag: Flug mit MIAT von Frankfurt nach Ulaanbaatar
2. Tag: Ulaanbaatar
Sie werden morgens von der Reiseleitung am Chinggis Khan International Airport abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Anschließend Stadtführung in Ulaanbaatar mit Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise Sukhbaatar-Platz, Naturkundemuseum und Zaisan-Hügel, der einen Panoramablick über Ulaanbaatar bietet. Am Abend gemeinsames Essen (Übernachtung Hotel).
3. Tag: Terelj National Park
Nach dem Frühstück Fahrt in den Terelj National Park. Nach der Ankunft erhalten Sie eine kurze Einführung in die Kultur der mongolischen Nomaden. Da die Kultur eng mit den Pferden verbunden ist, liegt der Schwerpunkt der Einführung auf den Sätteln und dem Zaumzeug der Tiere. Nach dem Mittagessen erhalten Sie Gelegenheit, die mongolische Tradition des Bogenschiessens zu erlernen und ihre Fähigkeiten in einem Wettbewerb unter Beweis zu stellen. Am Abend werden Sie ihre Pferdebetreuer kennenlernen (Übernachtung Ger-Camp).

 
4. Tag: Zusammenfluß von Tuul und Terelj
Nachdem die Pferde und Sättel ausgewählt wurden, beginnt der Ritt durch Terelj National Park in Richtung des Khan Khentii-Schutzgebiet. Nach drei Stunden wird die Dugana Tsagaan Ebene erreicht, wo für das Mittagessen eine Rast eingelegt wird. Nach weiteren drei Stunden trifft die Gruppe am Zusammenfluss der beiden Flüsse Tuul und Terelj ein. Hier wird das Camp für die Nacht aufgeschlagen (Übernachtung Zelt).

5. Tag: Bulganii Bulag
Am nächsten Morgen wird der Ritt entlang des Flusses Tuul fortgesetzt. Stück für Stück lässt die Gruppe die Zivilisation hinter sich. Nach etwa sechs Stunden, unterbrochen von einer Pause am Mittag, wird das Camp für die Nacht aufgeschlagen (Übernachtung Zelt)
 
6. Tag: Hagiin Fluss
Die Route folgt dem Tuul bis zum Zusammenfluss mit dem Hagiin Fluss. Der Ritt geht durch die südlichen Ausläufer der sibirischen Taiga, die durch dichte Nadelwälder geprägt ist (Übernachtung Zelt).
7. Tag: Richtung Hagiin Har Nuur
Wir verlassen nun das Flusstal des Tuul und durchqueren ein Waldgebiet, dass für seinen Wildreichtum bekannt ist. In ihm sind Bären, Wölfe, Rotwild und Elche beheimatet. Der Rücken eines Höhenzuges gibt den Blick frei auf den "Schwarzen See" (Hagiin Har Nuur). Nachdem wir das Panorama genossen haben, machen wir uns an den Abstieg und schlagen das Camp am Ufer des Sees auf (Übernachtung Zelt).
8. Tag: Hagiin Har Nuur
Ruhetag am Ufer des Sees, um den Pferden eine Erholungspause zu gönnen. Wir haben die Gelegenheit die Umgebung und den Wildreichtum um den See zu erkunden. Es besteht auch die Möglichkeit zum Schwimmen oder Angeln (Übernachtung Zelt).

9. Tag: Die Drei Perlen
Wir verlassen den Schwarzen See und reiten zu drei malerisch gelegenen Seen, die den Namen die Drei Perlen tragen. Nach der Erkundung der Seen wird der Ritt noch ein Stück bis zum nächsten Camp fortgesetzt (Übernachtung Zelt).
10. Tag: Khongoriin Flußtal
Der heutige Ritt folgt dem Flußlauf des Khongoriin. Unterwegs passieren wir einen majestätischen Wald Birken, Kiefern und Zedern. Am Abend wird das Camp am Ufer des Khongoriin aufgeschlagen (Übernachtung Zelt).
11. Tag: Altan Ulgii
In einem steilen Anstieg erreichen wir den Khaviragiin Pass, der auf der östlichen Schulter des Altan Olgii Gipfels liegt. Dieser Berg ist mit 2646 m eine der höchsten Erhebungen des Khentii-Gebirges. Nach dem Abstieg reiten wir in Richtung Terelj. Am Camp treffen wir die Fahrzeuge, die uns am nächsten Tag in den Terelj National Park zurückbringen werden (Übernachtung Zelt)
12. Tag Rückfahrt Terelj National Park
Nach der Ankunft am Ausgangspunkt der Reittour wird Ihnen im Ger-Camp das traditionelle Mahl "Khorkhog" serviert. Zeit zur freien Verfügung (Übernachtung Ger-Camp).
13. Tag: Terelj
Nach dem gemeinsamen Frühstück geht es auf Schusters Rappen in Richtung des "Schildkröten-Felsen", einer Felsformation, die tatsächlich verblüffend an eine Schildkröte erinnert. Die Schildkröte gilt in der Mongolei als heiliges Tier und als Symbol für ein langes Leben. Anschließend Besuch des Aryabal-Tempels und ein kurzer Aufstieg auf die umliegenden Hügel, um die Aussicht über den Terelj Nationalpark zu geniessen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Ulaanbaatar. Am Abend Möglichkeit zum Besuch einer traditionellen Fussmassage. (Übernachtung Hotel)
 
14. Tag: Ulaanbaatar
Nach dem Frühstück Sightseeing in Ulaanbaatar mit Besuch des Gandan, des größten Klosters der Mongolei. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung. Am Abend, nach dem Besuch eines Konzerts mit traditioneller mongolischer Musik ein letztes gemeinsames Abendessen. (Übernachtung Hotel).
15. Tag: Rückflug mit MIAT nach Frankfurt
zurück

 
copyright © 2013 - 2020 - EOB-REISEN - Siegberg 18 - 95326 Kulmbach
concept & design by mediastyle werbeagentur - kulmbach
Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt